Nina Möllers

Zu profan für den Museumstempel?

Haushaltstechnik in Ausstellungen des 20. Jahrhunderts


Ferrum 83/2011


Household technology, as an object and theme of exhibits, experienced an eventful history in the 20th century. First, celebrated in the course of electrification as an emblem of labour-saving progress, it became increasingly forgotten as technology advances were made in everyday life. It was not until the energy crises and environmental debates of the seventies and the material turn in cultural studies that domestic “machinery” was again brought to the centre of attention and to the exhibition floor.


Haushaltstechnik als Objekt und Thema von Ausstellungen hat im 20. Jahrhundert eine wechselvolle Geschichte erlebt. Zunächst im Zuge der Elektrifizierung als Emblem von arbeitserleichternder Fortschrittlichkeit gefeiert, geriet sie mit fortschreitender Technisierung des Alltags zunehmend in Vergessenheit. Erst die Energiekrisen und Umweltdebatten der 1970er-Jahre sowie der sogenannte material turn in den Kulturwissenschaften brachten den häuslichen «Maschinenpark» wieder ins Zentrum der Öffentlichkeit und auf die Ausstellungsflächen.


< Back to Overview