TGT 2015: Call for Papers

12.02.2015 08:00

38. Technikgeschichtliche Tagung 2015

«Just in Time» - Technikhistorische Perspektiven der Logistik

TGT 2015 Logistik

  

Datum: 13.–14. November 2015
Ort: Klostergut Paradies, Schlatt, Schweiz
Veranstalter: Eisenbibliothek, Stiftung der Georg Fischer AG
Deadline: 31. März 2015

 

Am 13. und 14. November 2015 findet im Klostergut Paradies in Schlatt bei Schaffhausen (Schweiz) die 38. Technikgeschichtliche Tagung der Eisenbibliothek (TGT) statt. Sie bietet seit 1978 jährlich eine ausgezeichnete Plattform des Austauschs zwischen Forschung, Lehre und Industrie. Die Referenten/innen und die geladenen Gäste kommen aus Universitäten, Bibliotheken, Sammlungen und Museen oder bringen ihre wirtschaftliche und industrielle Praxis ein. Die Bandbreite der Referate und ihr aktueller Bezug zeichnen die Veranstaltung besonders aus.

Informationen zu früheren Tagungen finden Sie hier.

Die internationale und interdisziplinäre Veranstaltung wird von der Eisenbibliothek, Stiftung der Georg Fischer AG, organisiert. Für die inhaltliche Gestaltung der Tagung verantwortlich sind Kilian T. Elsasser (Museumsfabrik Luzern), Prof. Dr. Reinhold Reith (Universität Salzburg) und Prof. Dr. Friedrich Steinle (TU Berlin). Sie entscheiden über die Aufnahme der Referenten/innen.

Wir laden Interessierte aus Forschung, Vermittlung und Anwendung ein, sich als Referenten/innen zu bewerben.

Tagungsthema 2015: «Just in time» – Technikhistorische Perspektiven der Logistik

Just in Time: Dieses logistische Prinzip wurde in den 1970er und 1980er Jahren von Taiichi Ohno in der japanischen Automobilproduktion eingeführt und hat sich seither als gängige Methode etabliert. Doch die damit verbundene Herausforderung, ein Produkt im richtigen Zustand zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu bringen, ist keineswegs nur ein modernes Phänomen. Versteht man Logistik allgemein als Planung und Organisation der Verfügbarmachung von Personen, Gütern, Ressourcen und Informationen über Raum und Zeit, dann müssen auch bereits der Bau der ägyptischen Pyramiden oder grosse Sakralbauten des Mittelalters als logistische Unternehmungen und Herausforderungen gelten.

Die Eisenbibliothek wird auf ihrer technikhistorischen Jahrestagung 2015 das Thema Logistik in historischer Perspektive ausloten. Die Bandbreite der Themen reicht von der Organisation grosser Handelsunternehmen wie der Fugger über Logistik im militärischen Kontext, Tourismusinfrastrukturen und Kopplungseffekten bis zu Industrielogistik und gegenwärtigen Prozessen und Herausforderungen.

Format

Die Vorträge können auf Deutsch oder Englisch gehalten werden und sollten 30 Minuten (inkl. Diskussion) nicht überschreiten. Es besteht die Möglichkeit, die Beiträge, die nach wissenschaftlichen Standards aufbereitet sind, in der von der Eisenbibliothek jährlich herausgegebenen Fachzeitschrift «Ferrum» zu publizieren.

Exposés

Interessierte Bewerber/innen sind herzlich eingeladen, ihr Exposé im Umfang von max. zwei
A4-Seiten (in Deutsch oder Englisch) und einen aktuellen Lebenslauf bis zum 31. März 2015 in elektronischer Form an die Leiterin der Eisenbibliothek, lic. phil. Franziska Eggimann (franziska.eggimann@georgfischer.com), einzureichen.

Organisatorisches

Die Reisespesen der Referenten/innen sowie die Kosten für Unterkunft und Verpflegung während der Tagung werden von der Eisenbibliothek, Stiftung der Georg Fischer AG, übernommen. Wir erwarten, dass die eingeladenen Referenten/innen an der gesamten Tagung teilnehmen.

Termine

Wir bitten Sie, Ihr Exposé bis zum 31. März 2015 einzureichen.

Die Auswahl der Referentinnen und Referenten erfolgt bis spätestens Ende Mai 2015.

Kontakt

Franziska Eggimann
Leiterin Eisenbibliothek und Konzernarchivarin Georg Fischer AG
franziska.eggimann@georgfischer.com

 

Zurück