Sonja Petersen

Die Zeitschrift für Instrumentenbau und ihr Sprechsaal

Ein «begrenzt-grenzenloses» Forum zum Austausch von Wissen


Ferrum 86/2014

“Zeitschrift für Instrumentenbau” was the principal publication of the musical instrument-making craft in the late 19th and early 20th centuries. It served as a forum of knowledge, in which, regardless of geographic location or physical space, knowledge could be disseminated through writing and drawing. With the column “Sprechsaal”, its publishers created a place that reflects the enduring importance of the embodied empirical knowledge typical of instrument-making. The “Sprechsaal” was furthermore a platform for controversial debates.


Die «Zeitschrift für Instrumentenbau» war das zentrale Publikationsorgan der Musikinstrumentenbaubranche des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Sie fungierte als Wissens-Forum, in dem unabhängig von geographischen und gebauten Orten Wissen durch Schrift und Zeichnung zirkulieren konnte. Die Herausgeber schufen mit der Rubrik «Sprechsaal» einen Raum, in dem Hinweise auf die anhaltende Bedeutung des für den Musikinstrumentenbau typischen, leiblich gebundenen Erfahrungswissens zu finden sind. Der «Sprechsaal» war zudem ein Raum für kontroverse Debatten.


< Back to Overview