Michael Hascher

«Zur Not ko mr’s trenka!»

Wasserversorgung und Aufbereitungstechnik in Stuttgart im 19. und 20. Jahrhundert


Ferrum 84/2012

The Stuttgart-Berg waterworks, shut down in 1998, are a material source, documenting the key developmental phases of potable water treatment in the 19th and 20th centuries. Its function was to ensure the supply of water by treating river water until which time the city could be adequately supplied from long-distance sources, such as the Alps or Lake Constance. The purpose of this article is to work up this source with references to literature and contextual content, as well as to stimulate further research into the topic.


Das 1998 stillgelegte Wasserwerk Stuttgart-Berg dokumentiert als materielle Quelle wichtige Phasen der Entwicklung der Trinkwasseraufbereitung im 19. und 20. Jahrhundert. Seine Funktion war die Aufrechterhaltung der Wasserversorgung mittels Aufbereitung von Flusswasser bis zum Zeitpunkt, als die Stadt zufriedenstellend mit Fernwasser von Alb und Bodensee versorgt wurde. Der Beitrag versucht, diese Quelle mit Hinweisen auf Literatur und inhaltliche Kontexte aufzubereiten und weitere Forschungsarbeiten anzuregen.


< Back to Overview