Ludwig Oechslin

Präzision trotz Handarbeit

Metallbearbeitung im Uhrmacherhandwerk


Ferrum 81/2009

Clocks and clockwork parts are largely manufactured of ferrous metals and brass. Up until the 19th century, this was performed by hand with the help of saws, files, manual turning lathes and styluses. In pocket watches, precision to hundredths of a millimetre is required. To achieve such precision with the aforementioned primitive tools, careful preparation and utmost concentration, bordering even on meditation, was absolutely essential for this manufacturing process.


Uhren und deren Teile werden im Wesentlichen aus Eisenmetallen und Messing hergestellt. Bis ins 19. Jahrhundert geschah dies von Hand mit Hilfe von Säge, Feile, Handdrehbank und Stichel. In Taschenuhren war eine Präzision im Bereich von hundertstel Millimetern gefordert. Um mit den genannten primitiven Hilfsmitteln diese Präzision zu erreichen, waren eine sorgfältige Vorbereitung der Arbeit und höchste Konzentration bei deren Ausführung bis hin zu einem meditativen Akt des Herstellungsprozesses unabdingbar.


< Back to Overview