Erzählzeit 2015-2017

Lesung mit Flurin Jecker aus seinem Roman «Lanz»

Die diesjährige Lesung im Rahmen des Literaturfestivals «Erzählzeit ohne Grenzen» war rege besucht. An die 100 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer fanden ihren Weg ins Klostergut Paradies. Begonnen hatte der Abend mit einer Führung durch die Eisenbibliothek, an der 45 Personen teilnahmen. Die anschliessende Lesung von Flurin Jecker sorgte bei der Zuhörerschaft für Schmunzeln und den einen oder anderen Lacher. Flurin Jeckers Werk «Lanz» hat mit seinem jugendsprachlichen Jargon der historischen Räumlichkeit - dem Refektorium des Klosters Paradies - einen Hauch Jugendlichkeit verliehen und auch bei der Zuhörerschaft ein vitalisierende Wirkung gezeigt: Nach der Lesung wurde beim Apéro noch lebhaft über Jeckers Werk diskutiert oder einfach gemütlich bei einem Glas Wein geplaudert. Dieser Abend der «Erzählzeit» war ein Abend mit Erzählwert!

Wir danken Flurin Jecker und dem Moderator Georg Freivogel für die gelungene Veranstaltung!

Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017
Erzählzeit 2017

Flurin Jecker's novel «Lanz»

Flurin Jecker - Lanz

Flurin Jecker, born in Berne in 1990, studied mathematics, informatics and biology before he started studying Creative Writing at the Swiss Literature Institute in Biel. «Lanz» is his final thesis at the Swiss Literature Institute and at the same time his first novel.

«Lanz» is a thrilling story about a 14-year-old Swiss boy, struggling with his divorced parents, his first love Lynn and the task of setting up a blog at school.

Please find more information about Flurin Jecker and his debut novel here.  (in German only)