Erzählzeit ohne Grenzen 2017

Lesung der Eisenbibliothek im Klostergut Paradies

Montag, 3. April 2017, 19.30 Uhr

Erzählzeit 2017

Vom Freitag, 31. März bis Sonntag, 9. April 2017 findet das deutsch-schweizerische Literaturfestival «Erzählzeit ohne Grenzen Singen-Schaffhausen» zum achten Mal statt.

Das Klostergut Paradies wird auch in diesem Jahr als Leseort an der Erzählzeit teilnehmen - am Montag, 3. April 2017, um 19.30 Uhr wird Flurin Jecker aus seinem Debütroman «Lanz» vorlesen. Moderiert wird die Lesung von Georg Freivogel, Bücherfass Schaffhausen.

Vor der Lesung haben die Besucher um 18.30 Uhr die Möglichkeit an einer kurzen Führung durch die Eisenbibliothek teilzunehmen. (Anmeldung nicht erforderlich)

Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr im Klostergut Paradies. Den Anfahrtsweg finden Sie hier. Nach der Lesung wird ein Apéro offeriert.

 

Flurin Jecker's Debütroman «Lanz»

Flurin Jecker - Lanz

Flurin Jecker, 1990 in Bern geboren, studierte Informatik, Mathematik und Biologie, bevor er 2013 das Studium in Literarischem Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel begann. Während seiner Studienjahre schrieb er einen Blog. «Lanz» ist Flurin Jeckers Abschlussarbeit am Literaturinstitut und auch zugleich sein erster Roman. Flurin Jecker wird im Klostergut aus seinem Debütroman vorlesen - einer Geschichte über einen Jungen, der vieles hat und dem doch das Wichtigste fehlt:

In einer Projektwoche soll der 14-jährige Lanz einen Blog schreiben. Erst sträubt er sich, doch dann breitet er rückhaltlos sein Leben aus: die seit der Trennung der Eltern gespaltene Familie, die Kompliziertheit zweier Zuhause, die Ödnis seiner Kindheit in einem Dorf in der Schweiz, seine Probleme mit dem Erwachsenwerden. Und dann sind da noch die misslungenen Annäherungsversuche an Lynn, derentwegen er sich überhaupt erst für den Blogger-Kurs angemeldet hat.

Mit einem unwiderstehlichen Sog erzählt Flurin Jecker in seinem Debütroman von einem Jungen, der die Zumutungen der Welt kommentiert, und das in einer eigenwilligen und wuchtigen, restlos glaubwürdigen Sprache.

Weitere Informationen zu Flurin Jecker und «Lanz» finden Sie hier.